#1 Dampf für leukämikranke Kinder... von BN 60 H 04.06.2012 20:07

avatar

...gab es wieder am letzten Samstag zwischen Erfurt Hbf und Mühlhausen mit dem Regenbogenexpress im Rahmen des Sonderzugprogramms von NVS Thüringen und DB Regio.
Seit 1994 verkehrt dieser Zug zu immer wechselnden Zielen zur Unterstützung der Elterinitiative tumor- und leukämieerkrankter Kinder Suhl/Erfurt e.V., eine wie ich finde, sehr tolle Sache!
www.regenbogen-tour.de
Parallel dazu läuft eine Benefizfahrradtour, die Regenbogentour, dieses jahr nach Mühlhausen. Rückzu diente der Zug der Heimfahrt der Radler und der Fahrräder, weshalb entsprechendes Wagenmaterial mitlief.
Dieses Jahr war in Zusammenhang mit diesem Zug auch letztmalig der 1000-Türen-Zug der DB Regio im Einsatz. Er geht nun an das DB Museum.
Die Wagenreihung ab UE Bh Regio war:
41 1144 IGE Werrabahn
+Flachwagen 60 031 "Stuttgart der RSTB (RennsteigBahn)
+Pwg 122 536 "Erfurt" der RSTB
+Pwg 940 0372-1 DB Regio
+5050 24-27 115-5 T
+5050 24-27 152-8 T
+5050 24-27 103-1 T
+5050 24-27 157-7 T

Bis zum Bh Erfurt zog den Zug die bekannte 219 084, dann Riwechsel, 41er Zuglok, 219 verblieb im Bh

Aber nun zu den Bildern:
41er in UE:



219er in UE:


Verkehrshalt Erfurt Nord


Strecke bei herrlichem Sonnenschein:




Verkehrshalt in Döllstädt:


Verkehrshalt in Bad Langensalza:


mit musiklischer Untermalung =)


noch ein Blick auf den 1000-Türen-Zug



Nach der Ankunft in Mühlhausen setzte die 41er um, um den Zug ab 16.50 Uhr Tender voraus wieder mit gemütlichen 50 km/h nach UE zu befördern.
Hier beim Umsetzten, im Hintergrund die alte Kammgarnspinnerei.



Auf der Rückfahrt in Erfurt Nord:


Im Bh setzte dann das Dreibein von DB Regio an den Zug, um ihn bis Bft Hbf zu ziehen:


Und zum Schluss nochmal die 362er im Hbf, die man ja dort sehr selten sieht:


Vielen Dank an alle Beteiligten für den tollen Tag!

#2 RE: Dampf für leukämikranke Kinder... von safran 04.06.2012 20:50

avatar

Erst mal für die Bilder und Aktion.
Für mich ist es schon Normal seit mehreren Jahren hier http://www.carreras-stiftung.de/startseite.html Geld zu spenden.
Es kann jeden treffen auch uns

#3 RE: Dampf für leukämikranke Kinder... von Andreas M. 04.06.2012 21:56

Zitat von safran
Für mich ist es schon Normal seit mehreren Jahren hier http://www.carreras-stiftung.de/startseite.html Geld zu spenden.



Das ist sehr löblich, genau wie die oben beschriebene Dampffahrt. und danke für die schönen Bilder.

Weniger löblich ist, daß die ARD die zugehörige Carreras-Fernsehgala offenbar einstellen will und daß laut Pressebehauptungen nicht alle übers Fernsehen gesammelten Gelder an die Stiftung flossen:
http://www.abendblatt.de/kultur-live/art...-Absetzung.html
Dann lieber direkt an die Stiftung zahlen.



Eine gute Bekannte von safran hat sich übrigens auch für diese Stiftung engagiert:
https://www.youtube.com/watch?v=FnlHn3HRPqg



mfg
Andreas M.

#4 RE: Dampf für leukämikranke Kinder... von Andreas M. 06.06.2012 21:04

Was mir hier noch auffällt, ist der doch sehr ungewöhnliche Standort von Signal F. War das früher mal ein Zwischensignal? Oder braucht man einen so langen D-Weg?

Wobei "F" ja eigentlich die Bezeichnung für ein Einfahrsignal ist, was den Standort noch ungewöhnlicher macht. Kennt jemand die Örtlichkeiten?

mfg
Andreas M.

Zitat von BN 60 H

Auf der Rückfahrt in Erfurt Nord:


#5 RE: Dampf für leukämikranke Kinder... von Zs 1 07.06.2012 15:06

Zitat
Wobei "F" ja eigentlich die Bezeichnung für ein Einfahrsignal ist,


...nö...warum?
Die Bedingungen in Erfurt Nord kenne ich nicht. Aber "F" kann jedes Signal heißen. Das hier abgebildete ist ein Asig; es hat nämlich ein Rangiersignal "Ra12" das hat ein Esig nicht!
Ein Signal "A" ist nahezu immer ein Esig - ok, da gebe ich dir Recht! Weil Signale meist in Streckenbezeichnungsrichtung alphabetisch benannt werden.
Beispiel: Strecke von Chausen nach Dheim (erfunden) heißt im sächsichen, sagen wir mal, die CD-Linie. Bahnhof mit drei Gleisen. Esig von Chausen heißt "A", Asigs nach Chausen heißen "B, C und D" die Asigs nach Dheim "E, F und G" und das Esig von Dheim "H" - voilà!
Größere Bfe mit mehreren Strecken nehmen auch gern für jede Richtung einen Buchstaben, dann mit der entsprechenden Gleisbezeichnung, wie z. B. "A3, C5 usw. Zwickau ist so ein Vertreter. Da werden fast alle Buchstaben des Alphabets verwendet. ("G"-Einfahrt aus Fährbrücke, "D"-aus der Stadt "K"-Ausfahrt nach Fährbrücke, "M"-aus Lichtentanne, "Y"-von Lichtentanne n. Ablaufberg, "V" nach Falkenstein, "W"-aus Falkenstein usw....mehr fällt mir jetzt nicht ein

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz