#1 Himmelfahrt auf die harte Tour oder 1536 km in drei Tagen durch Tschechien, Tag 1 (539 Km) von Sven 12.05.2013 13:07

avatar

Am Montag (6.5.13) um 4.05 Uhr begann unsere Reise ab Kraslice . Fünf vogtländische Eisenbahnfreunde starteten mit der Vogtlandbahn in Richtung Sokolov. Von dort aus ging es weiter nach Cheb wo ein weiterer Eisenbahnfreund zu uns stieß. Mit dem Schnellzug gelangten wir dann über Plzeň hl.n. nach České Budějovice. Von der nahen Fußgängerbrücke welche den gesamten Bahnhof überspannte konnten wir uns einen guten Überblick über das gesamte Bahnhofsgelände machen.
Nächste Stadion unserer Reise war Tabor. Den dortigen Aufenthalt nutzten wir ausgiebig um die abgestellten Maschinen auf den Chip zu bannen. Eine Besonderheit des Bahnhofes ist das Zusammentreffen verschiedener Stromsysteme. Mit einer Rekonstruierten Brotbüchse ging es dann zum Spurwechselbahnhof Obratan. Hier hatten wir Anschluss zur Schmalspurbahn nach Jindříchův Hradec. Leider konnten wir nicht die gesamte Strecke genießen, da ab Kamenice nad Lipou Schienenersatzverkehr herrschte. Ein Bus brachte uns nach Jindříchův Hradec. Die Restliche Wartezeit zu unseren Anschluss vertrieben wir uns mit der Besichtigung der umfangreichen Bahnhofsanlagen. Leider mussten wir auch von hier aus bis Jihláva im Schienenersatzverkehr fahren. In Jihláva hatte uns die Schiene wieder. Das Reiseziel unseres ersten Tages war Třebíč. Nach der Ankunft am Bahnhof und einen kurzen Fußmarsch zum Hotel „Alfa“ konnten wir den ersten Tag mit einem guten Essen und einer zünftigen Runde Bier ausklingen lassen.

unser Zug nach der Ankunft in České Budějovice


Taurus der ÖBB in České Budějovice


242 256 steht in České Budějovice, der optische Zustand der Lok lässt böses erahnen


ein Brotbüchsenbeiwagen an einem regulären Zug in Tabor!


Die 362 110 wartet mit ihrem Zug in Tabor


Lok 113 001 der Lokalbahn Tabor–Bechyne wartet auf ihren nächsten Einsatz


abgestellte Loks in Tabor




unser abfahrbereiter Personenzug der Schmalspurbahn in Obratan


Zwischenhalt in Černovice u Tábora


Zugkreuzung in ???


abgestellte Fahrzeuge in Kamenice nad Lipou


abgestellte Fahrzeuge in Jindříchův Hradec






die Rollbockgrube von Jindříchův Hradec


MfG
Sven

#2 RE: Himmelfahrt auf die harte Tour oder 1536 km in drei Tagen durch Tschechien, Tag 1 (539 Km) von Martin 12.05.2013 17:13

avatar

Also hart nicht aber reichlich anstrengend. Da ich grad bissel gebunden bin, kann ich noch nicht mit Bild und viel Text dienen. Das wird aber sehr sicher bald geschehen. Nur so viel, dass über die drei Tage mit über 1500km alle Anschlüsse, die auch noch so knapp waren, erreicht wurden. Da wir das Ziel hatten neben der JHMD noch die ČD-Schmalspur nach Osoblaha zu bereisen, war der Fahrplan auch so gestrickt, dass wir nicht unbedingt einen "Takt" überspringen wollten und konnten, denn der Weg war das Ziel! Und nebenbei gesagt, haben wir so die zwei eingeforderten Tage bei unseren Frauen nur um 50% verlängern müssen und das ohne ihr vorheriges Einverständnis. Man sollte es ja nicht übertreiben...

Also seid gespannt, der ein oder andere von den fünf EFVlern, die der sechsköpfigen Gruppe beiwohnten, werden hier anknüpfen... Ich ganz sicher!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz