#1 Leipziger zu Besuch in Markersbach 03.08.2013 von sschmidt12 04.08.2013 11:47

avatar

Gestern am 03.08.2013 gab es wieder mal einen Sonderzug ins Erzgebirge, Start war Leipzig als Leerzug bis Waldheim, hier war dann der Zustieg der Reisenden mit dem Ziel Markersbach, ein privater Vereinsausflug, Grund genug, bei dem schönen Wetter einige Fotos zu machen

in Zwönitz oberhalb des Roth-Gartenmarktes erwartete ich und weitere Fotofreunde der etwas verspäteten Sonderzug mit der 202 484-2



unterhalb des Ankerweges in Raschau hatte ich erstmal 15 min mit Grünschnitt zu tun, denn auch wenns trocken ist, das Zeug wächst immer





das Ziel Markersbach ist gleich erreicht, hier kurz vorm BÜ wartete bereits die "Fotomeute" auf den schönen Sonderzug



Ziel erreicht und fix paar Fotos gemacht, denn das Umfahren stand an





hier umfährt die reichsbahnfarbene V100 den Wagenzug in Markersbach



auch wir setzten um und erwarteten die 202 484-2 am anderen Ende des Zuges



zum Schluß noch einige Bilder von weiter oben, 1. Teil Hang hoch und Schafe verärgert, die sich aber dann recht schnell an uns gewöhnt hatten



dann noch eins von der B101 aus, auch wenn die Sonne noch nicht ganz rum ist, aber wenn ich gegen 18 Uhr nochmal hochfahre, kann das Wetter schon umgeschlagen haben...



Viele Grüße an alle Getroffenen und Gesichteten, waren ja fast so viele an der Strecke wie im Zug, Steffen

#2 RE: Leipziger zu Besuch in Markersbach 03.08.2013 von sschmidt12 04.08.2013 11:50

avatar

Am gestrigen Abend war das Wetter besser, als gemeldet, so habe ich auch die Rückfahrt des Sonderzuges als DPE 88892 ein Stück begleitet

zunächst aber wurde die Sonne in Markersbach für einige Bilder genutzt, denn es kamen schon wieder Wolken







vor der Abfahrt noch schnell ein Bild auf dem anderen Gleis, wo es wieder einen blauen Himmel mit Sonnenschein gab



in Schwarzenberg-Wildenau fand ich diese schöne, sonnige Stelle am Pappenwerk



danach gings noch zum Bahnhof nach Aue, wo ein etwa 15-minütiger Halt noch für 2 Bilder genutzt wurde





mein Plan, in Lößnitzer Bogen ein Bild auf dem Kamm zu machen, fiel eigentlich aus 2 Gründen ins Wasser, zum Einen wächst auch hier alles zu und es gibt nur ein kurzes Stück freie Fläche und zum Anderen war bei Vorbeifahrt des Zuges die Sonne schon gut 3 min hinter einer dicken Wolke verschwunden, dennoch bin ich mit vielen schönen Sonnenbildern, die gestern recht entspannt entstanden sind, mehr als zufrieden!!



Viele Grüße und ein Dankeschön an die Veranstalter der privaten Geburtstagsfahrt und ein Gruß an alle Eisenbahnfreunde, die unterwegs waren, Steffen

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz