#1 Abwechslung und viel Trubel bei der EGB zum Wochenende von FBO 09.09.2013 18:13

avatar

Hallo,

den meisten in diesem Forum dürfte bekannt gewesen sein, dass am bereits vergangenen Wochenende, in der sogenannten "Perle des Erzgebirges" in Schwarzenberg "der Tag der Sachsen" stattfand. Oftmals geht mit dem jährlich in den Ausrichtungsorten wechselnden Veranstaltung, ein interessantes Konzept zur Beförderung und Zuführung der Besucher einher.
In diesem Jahr war eben Schwarzenberg an der Reihe, dieses Volksfest auszurichten. Die Erzgebirgsbahn, wurde an diesem Wochenende in Bezug auf die Fahrzeuge, Personal und Organisation voll gefordert, um die rund 200000 Besucher zum Veranstaltungsort zu bringen und wieder abzuführen. Dazu wurde ein umfangreiches Fahrplankonzept mit Zusatzzügen und Durchläuferleistungen, etwa von Chemnitz über Aue bis Schwarzenberg aufgestellt (fast ein S-Bahntakt zwischen Aue und Schwarzenberg). Um die Umläufe durchgehend in Doppeltraktion (jeweils 2x 642) zu fahren, wurde von DB-Regio und evtl. der Westfrankenbahn weitere 642er angemietet. Um den Betrieb auf den anderen Strecken der EGB nicht SEV-Verkehr durchzuführen, wurde zusätzlich noch auf Vogtlandbahn und City-Bahn Chemnitz zurückgegriffen. Dieser Sachverhalt führte z.B. auf der Flöhatalbahn dazu, dass die EGB für ein WE komplett aus dem Tal mit ihren Fahrzeugen verschwand (außer früh erster und abends letzter Umlauf). Stattdessen waren hier ein 650er der Citybahn und ein 642er der VBG im Einsatz. Dieser Besonderheit habe ich mich am Samstag bei schönsten Wetter und fernab des Trubels in SZB, gewidmet. Den einzelnen VBG 642er Umlauf im Zschopautal, habe ich allerdings auch nicht weiter beachtet.
Aber nun zu den Bildern:


Bereits am Donnerstag, kam es über der DW-Linie zu umfangreichen Über- und Zuführungsfahrten, in Vorbereitung auf die Veranstaltung. Dabei konnte EGB 642 201 zwischen Wüstenbrand und Hohenstein-Ernstthal abgelichtet werden.


Am Freitag, ging es auf das Riesenrad am Schwarzenberger Bahnhof (passend Fun Street), um u.a. diese Luftbildaufnahme anzufertigen. Das Ferkel am neunen Museumsbahnsteig, fungiert als Pendelzug zum Museum und nicht als Verstärkerzug.


Zugkreuzung in Hetzdorf zwischen Citybahn 650er und Vogtlandbahn 642er nach Olbernhau-Grünthal, aufgenommen von der Hetzdorfer Brücke herunter.


Der VBG 642er verlässt soeben den Bahnhof Olbernhau-Grünthal in Richtung Chemnitz Hbf.


Der Citybahn Triebwagen, erreicht zur nächsten Zugkreuzung 2h später, in wenigen Augenblicken des Einfahrsignal des Bahnhof Hetzdorf aus Richtung Flöha.


Auch Citybahn VT512 mit dem Namen Stadt Oelsnitz (Erzgeb.), soll analog wie der Vogtlandbahntriebwagen am Endbahnhof der RB in Olbernhau- Grünthal verewigt werden.


Das nächste Motiv für die RB nach Grünthal, wurde in Rauenstein gewählt als VBG VT08 (Gemeinde Neumarkt Vogtland) des Weges kommt.


Der Klassiker mit dem Kirchenmotiv in Grünthal


Der VBG VT08 erreicht den Bahnhof Hetzdorf zur Kreuzung mit der RB nach Olbernhau Grünthal.


Die RB nach Olbernhau-Grünthal in Form des Citybahn VT512 erreicht den gleichnamigen Bahnhof.


Nochmals das Kirchenmotiv von Olbernhau-Grünthal


VT512 in der Ortslage von Blumenau


Der Triebwagen erreicht soeben den Hp Nennigmühle auf der Talfahrt


Der VT512 verlässt den Bahnhof von Pockau-Lengefeld in Richtung Chemnitz Hbf


Die Vogtlandbahn setzte ab Adorf (Vogtl) einen Sonderzug über Zwickau nach Schwarzenberg ein. Das Bild entstand aus dem Wärterstellwerk W3 des VSE in Schwarzenberg.


106 992 des VSE kehrt vom rangieren der abgestellten Containerwagen im Museumsgelände, zum BW zurück.


Nach dem Aufenthalt und der Zwischenabstellung des VBG 642er im Museum, wurde der Triebwagen an einen EGB Durchläufer nach Chemnitz Hbf bis zum Bahnhof Aue angesetzt und passiert hierbei das Musumsgelände auf der Rückreise nach Adorf. Dies war ein echt abwechslungsreiches Wochenende auf dem EGB-Streckennetz mit sicherlich nicht alltäglichen Eindrücken.
Eine schöne Woche,

Gruss FBO

#2 RE: Abwechslung und viel Trubel bei der EGB zum Wochenende von Vochtländer 10.09.2013 15:03

avatar

Sehr schöne Serie, nicht zuletzt die Eintracht der beiden EVU's auf dem letzten Bild ;) Waren das Tf's der Erzgebirgsbahn auf den VBG- und CB-Getriebewagen, oder Personale der jeweiligen EVU's jeweils mit EGB-Lotsen?
mfg

#3 RE: Abwechslung und viel Trubel bei der EGB zum Wochenende von FBO 10.09.2013 17:04

avatar

Hallo,

die Umläufe auf der Zschopautalbahn und der Flöhatalbahn wurden jeweils mit EGB-Personal besetzt. Die VBG 642er stellen ja keine betriebl. Besonderheit gegenüber denen der EGB dar. Einige EGB-Tf's besitzen auch die Zulassung für einen 650er. Grund ist, um bei eventuellen Triebfahrzeugmangel bei der EGB auf einen Citybahn RS1 oder den eines anderen EVU kurzfristig zurückzugreifen zu können.
Der Sonderzüge aus Adorf (Vogtl.) nach Schwarzenberg, wurden von VBG Tf's mit Streckenkenntnis selbst und ohne Lotse gefahren.

Gruss FBO

#4 RE: Abwechslung und viel Trubel bei der EGB zum Wochenende von zschopautaler 10.09.2013 20:23

avatar

Die Abwechslung bei den RB´s im Zschopautal mußte natürlich festgehalten werden.

VT 10 am Samstag als RB 23716 (Cranzahl - Chemnitz) in Hennersdorf




VT 08 am Sonntag als RB 23741 (Chemnitz - Vejprty) im ersten Licht kurz vor dem Bhf Hennersdorf


und nochmal VT 08 als RB 23740 (Vejprty - Chemnitz)) am ehem. Stellwerk in Hennersdorf

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz