#1 [LU] 31.01.2014: Probefahrt des Lëtzebuerger Krokodil und Einiges mehr (14 B ) von ivie 02.02.2014 18:28

avatar

Wie unser Bahnfreund Jörg schon berichtet hat, war CFL 3608 auf Lastprobefahrt zwischen Bettembourg und Belval Usines.
Wir stellten unser Fortbewegungsmittel in Huncherange in der Rue du moulin ab und marschierten los.

An diesem Standort kurz vor Noertzange war uns die Sonnenseite nicht vergönnt, denn einige "Platzhirsche" hatte sich die Sonnenseite reserviert.
Daher aus einer eher etwas ungewöhnlichen Perspektive:





Danach wanderten wir auf einem schönen geteerten Feld- und Radweg in Richtung Bettembourg.
Am BÜ gegenüber dem Ort Fennange wurde gearbeitet und an der Strecke wurde gerodet und viele Kollegen aus dem Saarland und Belgien hatten schon die Wiesen belagert, so dass wir uns entschlossen bis zur Rückkehr des Krokodils die Szenerie mit Abstand zu betrachten!

CFL 2211 (Baureihe 2200) Alstom Coradia Duplex auf dem Weg von Luxemburg nach Rodange. Der Triebwagen hat gerade Bettembourg verlassen und fährt auf Noertzange zu.
Im Hintergrund ist schon Bettemboug zu sehen.



Mit der Tageskarte für 4 Euro mit der Bahn und dem weiteren öffentlichen Nahverkehr durch ganz Luxemburg.
So kann man ÖPNV attraktiv gestalten.
Wenn ich da ans Saarland denke, wo man das Kirchturmdenken trotz SVV (Saarländischer Verkehrsverbund) immer noch nicht abgestellt hat.
Dort muß man Waben zählen und andere Umständlichkeiten in Kauf nehmen. Im Saarland zahle ich für eine Netzmonatskarte 196.- Euro, in Luxemburg mal ganze 50.- Euro.

Aber nicht nur die Preise machen Laune auf ÖPNV sondern auch die Angebotsdichte.
Hier auf der Strecke Luxemburg - Bettemburg - Esch - Rodange fahren die Züge im 15 Minutentakt. Alle halbe Stunde fährt ein RE und alle halbe Stunde eine RB an Werktagen.

Noch drei Stück der Baureihe CFL 1800 sind noch im Dienst (1815 - 1817 - 1818).



Seit 50 Jahren im Einsatz sind die Diesel-elektrischen Lokomotiven der Baureihe 1800 der CFL.
Von den 20 ausgelieferten Maschinen sind nur noch drei im Einsatz.
Sie gehören zu CFL Cargo und befördern Übergabegüterzüge zwischen dem Verschiebebahnhof Bettembourg und dem Stahlwerk von ArcelorMittal in Belval.

Die Loks wurden zwischen 1963 und 1964 ausgeliefert und leisten 1435 KW. Die belgische Staatsbahn (SNCB) bekam 42 baugleiche Loks.

Lok 1817 rollt auf Noertzange zu.



Dann gab es eine kleine Brotzeit und bevor wir weiter in Richtung Bettembourg wanderten gab es noch diese Begegnung.

CFL 4018 mit einem Regionalzug Rodange - Luxemburg begegnet der "rollenden Landstraße" gezogen von SNCB 1321.





Dann ging es weiter auf eine Wiese und wir hatten bei einem Mistelbaum einen schönen Überblick. (Danke an Jörg für das Foto von uns beiden)





Und nach einiger Zeit hörten wir Jörg rufen: Eeeeeees kummmmd!







Danach ging es zu Fuß wieder in Richtung Noertzange. Unterwegs waren alle "guten Plätze" besetzt sodass wir uns am Ortsanfang etwas abseits an einen Feldweg stellten um die letzte fahrt des Tages abzulichten.



Das war es aus Luxemburg, viele Grüße Ivie

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz