#1 Eisenbahn im Jahr 2005 (Teil IV: April) von MBC 30.04.2015 12:50

avatar

Der April 2005 begann mit zwei prominenten Todesfällen:
Am 1. stirbt mit Harald Juhnke einer der großen deutschen Entertainer der Nachkriegszeit. Einen Tag später segnet Papst
Johannes Paul II. das Zeitliche, er wird am 08.04. beigesetzt. Prinz Charles und Camilla haben deshalb ihre Hochzeit auf den 09.04.
verlegt. Am 19. wird dann der Papst-Nachfolger Joseph Ratzinger gewählt, der sich fortan Papst Benedikt XVI. nennt. Unmittelbar
danach beginnt der Hype um zahlreichen "Ratze-Fummel", u.a. wird sein VW Golf zu einem kleinen Vermögen versteigert.
Das Hetzblatt mit den vier Buchstaben legt fest: "WIR SIND PAPST!" (So lange wir nicht katholisch sein müssen...)
In der ersten Monatshälfte ist Sarah Connor mit ihrem fünften und bis heute letzten Nummer-Eins-Hit "From Zero to Hero" an der
Chartspitze.

Nun zur Eisenbahn im Raum Chemnitz (Bei diesen Aufnahmen experimentierte ich mit ISO 200-Diafilmen, die Farbwiedergabe war
nicht der Hit):


Im AW Chemnitz ist die Zerlegung der verbliebenen 229 noch nicht abgeschlossen. Im Hintergrund steht 229 102 schon auf dem
Zerlegeplatz, während die schon etwas gerupfte 229 193 noch ein paar Tage warten darf (02.04.).


Der 03.04. war der letzte Betriebstag zwischen Geithain und Wittgensdorf ob Bf vor der umfangreichen Streckensanierung. Diese
beinhaltete u.a. die Modernisierung der Signal- und Sicherungstechnik in Wittgensdorf ob Bf, Burgstädt, Cossen und Narsdorf sowie
den Rückbau nicht mehr benötigter Bahnhofsgleise. Außerdem wurde der Abschnitt Geithain - Narsdorf wieder zweigleisig ausgebaut.
Am letzten Tag pendelt u.a. 612 992 zwischen Chemnitz und Geithain, hier zwischen Geithain und Narsdorf.


Auch dies gehört zur Eisenbahnfotografie: die Triebfahrzeugführerin hatte passenderweise einen Hang zum "Rotlicht". Ausfahrt
Narsdorf in Richtung Chemnitz, das Stellwerk steht heute noch unverändert. Hinter der Straße in Höhe der rechten Gleise liegt
heute der Bahnsteig.


Am 04.04. wartete ich vor der Schule wieder auf den 47335, allerdings kam zur gewohnten Zeit nichts. Aus dem Bus sah ich
dann eine Latzlok unter dem Dresdner Platz auftauchen. Da musste ich dann doch die nächste Haltestelle nochmal raus.
Glücklicherweise hatte der Zug einen Betriebshalt und konnte mit 155 133 bei der Ausfahrt Chemnitz Hbf verewigt werden.
(Ich stehe am/auf dem ehemaligen Verbindungsgleis zum Rangierbahnhof, vermutlich wusste man mit dem Gleisschotter
nichts besseres anzufangen...)


Auf der KBS 525 verkehrten nun regelmäßg Bauzüge. Zwischen Chemnitz und Wittgensdorf ob Bf pendelte vorläufig noch die
City-Bahn weiter. 204 005 und 203 503 bringen leere Wagen für den Abtransport von Oberbaumaterial in Richtung Baugleis.
Es sind die letzten Tage der Blockstelle in Wittgensdorf-Mitte. (17.04.)


Ein Abschiedsgruß am Bahnhof Narsdorf. Im Hintergrund eine PRESS-V60 (ex-RWE Umwelt 7)


Anderer Tag, selbe Zeit, wieder kam ein Bauzug mit den beiden V100, diesmal in anderer Reihung. Beim Streckenausbau wird
das linke Einfahrsignal für Küchwald entfernt werden.
(Dieses Dia wurde beim Entwickeln mit einem Kratzer versaut und ist erst in digitaler Zeit für mich wieder ansehnlich geworden.)


So ähnlich wie zwischen Geithain und Wittgensdorf sah es im April auch in Crottendorf aus - frisch abgebaute Gleise. Allerdings
geht die Sache hier anders aus.


Der ehemalige untere Bahnhof von Crottendorf mit dem für unsere Region eher untypischen Güterschuppen aus Naturstein.


Die jüngste 155 bringt IRC 52302 von Dresden-Friedrichstadt nach Zwickau. Auch im ehemaligen Rangierbahnhof Hilbersdorf
war man gerade mit Gleisrückbau beschäftigt (20.04.).


Die Panzer rollen unverdrossen durchs Land. Am Sonnabend, dem 23.04. kutschiert 298 104 eine Ladung nach Frankenberg
(Sachs). Wir sehen die Ausfahrt Chemnitz Hbf.


Am Sonntag, 24.04. wurde der zweite Trafotransport des Jahres nach Remptendorf (an der Strecke Triptis - Unterlemnitz) überführt.
Während beim ersten Einsatz in der Nacht zwei 290 eingesetzt wurden, kam nun auch MEG 203 mit zum Einsatz. Gemeinsam mit
290 531 zieht sie den Schwertransport am Nachmittag zwischen Leutenberg und Lichtentanne.

Der Transport wurde von zahlreichen Fotografen verfolgt und zog sich durch die langsame Geschwindigkeit und zahlreiche Halte
bis in die Nacht hinein. Beim Halt in Wurzbach wurde es schon dunkel. Die Nachtaufnahmen sind durch den Regen (und ISO 200)
alle nicht wirklich sehenswert.


Als der Zug schließlich Lobenstein erreicht hatte (es war mindestens schon 21:00 Uhr), ereignete sich noch ein Fauxpas:
Das Ausfahrsignal in Richtung Blankenstein wurde halb "umgenietet". Da dürfte die Laune erstmal im Keller gewesen sein.
Wir haben dann die Heimreise angetreten. Remptendorf wurde vermutlich erst im Morgengrauen erreicht.

Nächstes Highlight: die größte mobile Wildwasserbahn sollte wieder mit der Bahn zum Annaberg-Buchholzer Volksfest "Kät"
gebracht werden. Am Abend des 27.04. erreichte 155 144 mit der langen Fuhre Chemnitz Hbf.
Ich verweise an dieser Stelle auf das Bild von RMC, da meins nicht so gut geworden ist: Link zum Bild.


Am nächsten Morgen wurde der Zug in zwei Teilen von 253 015 der PRESS nach Annaberg-Buchholz unt Bf gebracht, wo letztmalig
die Gütergleise genutzt werden konnten. Bei der Rückreise am 11.06. war das schon nicht mehr möglich.
Wie ein Hercules der PRESS aussieht, dürfte bekannt sein, deshalb hier der Blick auf den hinteren Teil des Zuges (28.04.). Leider
konnte ich den Zug nicht verfolgen, ich musste in die Schule.

Auch hier verweise ich der Vollständigkeit halber auf ein externes Bild, diesmal von Danilo Grund: Bild in Annaberg-Buchholz unt Bf


Auch die frisch hauptuntersuchte 202 646 konnte samt Meininger Pflug im Hbf angetroffen werden (28.04.).


Am 30.04. verkehrte ein Sonderzug des SEM von Glauchau nach Lübbenau. Zum Einsatz kam die frisch hauptuntersuchte
109 030 der EGP. Leider blieb es der einzige Reisezugeinsatz dieser schönen Maschine hier in der Region.
Durchfahrt Chemnitz Süd Hp.

Eisenbahn im Jahr 2005

Teil I: Januar
Teil II: Februar
Teil III: März

MfG
MBC

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz