#1 Das SBB Krokodil in Seddin. Die 2. bitte... (m. 6 B.) von Ludmilla 03.11.2015 04:07

avatar

Hallo

Sorry es ging nicht eher.
Am 29.10. wurde ja die SBB Ce 6/8 III 14305 von Seddin nach Meinigen überführt. Statt der im SBB Historic Blog angekündigten Meiniger 50 3501 kam ja "nur" die 202 568-3 am Vortag angedieselt. Die Abholung ist dann schnell und schmerzlos über die Bühne gegangen. Gg. 07:30 Uhr als alle Personale aus dem Hotel zurück waren kam mit dem starten der 202 Bewegunng in die Szene. Die Lok setzte vom Standplatz zum Krokodil um, hat sich die Lok geschnappt und ab ging es schon. Kurzer Stop auf der Drehscheibe das Kroko drehen damit das Fahrwerk mal in die andere Richtung dreht. Dann raus aus dem Bw auf den Rbf. Da wurde die 202 auf die andere Seite gesetzt für die Abfahrt. Die erfolgte aber ungeplant über die Ausfahrgruppe West mitten durch die Züge durch und nicht wie es sein sollte über die Ausfahrt im Süden.
Das krkodil musste aus Seddin wieder weiter weil ja in BSE die Achssenke renoviert wird und damit momentan nicht zur Verfügung steht. Nach Infos soll die SBB Lok nun in Meinigen Revisiojiertz werden wie es die Kollegen der SBB nannten. Na es fallen ja wohl wieder Lagerarbeiten an und so spart man sich das an getrennten Orten zu machen.
Leider war das Wetter "etwas" trübe an dem Tag und leider auch etwas kühler wie zuvor gewohnt. Aber für die Bilder musste es reichen.
Bilder von der eigentlichen Fahrt gibt es von anderen in div. anderen Foren.

Na einige Bilder habe ich dann doch noch:

die Zuglok kommt angedieselt...


die SBB Lok abholbereit auf der Schiebebühne


ab geht es zum Lokkarussell...




eine halbe Runde drehen bitte...


nach dem drehen raus auf den Rbf. Seddin. Die Abfahrt erfolgte dann in Gegenrichtrung.


Das "nur" die Diesellok statt der Dampflok kam ist zwar für die Fotomeute bedauerlich aber verständlich. Mit dem Dampfer leer bis BSE und dann mit der Elok im Schlepp wäre ja irgendwie nicht so richtig nutzbringend gewesen. Der Diesel ist für sowas dann doch besser geeignet weil unterwegs Pflegeleichter und die Elok hinten dran blieb damit auch sauberer. Wie beim ersten Besuch der SBB Lok in BSE vor Wochen waren die Personale wieder voll zufrieden hier und begeistert von der Arbeit und vom Personal der Werkstatt.

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz