#1 Vor 15 Jahren: Ausgedient von tt-bahner 21.11.2017 14:27

Hallo

Ausgedient hatten vor 15 Jahren zahlreiche Streckendieselloks der DB. Durch neue Triebwagen abgelöst, betraf das vor 15 Jahren vor allem die
Baureihen 219 und 234. Getreu dem Motto "In guten wie in schlechten Tagen..." hab ich die teilweise wenige Monate vorher noch im Streckendienst
abgelichteten Loks auch nochmal an ihren Endstationen oder in langen Reihen an den verschiedensten Orten abgestellt dokumentiert. Außerdem
bestand dabei immer die Chance, eine nicht mehr im Betriebeinsatz erwischte "Nummer" noch persönlich dokumentieren zu können. Irgendwie hatte ich
den Anspruch von jeder 219 ein persönlich gemachtes Foto zu haben, was mir auch fast gelungen ist. Um das mit Einsatzfotos zu erreichen, hab ich die
Bahnfotografie leider zu spät erst 1998 wiederendeckt und Anfangs zu inkonsequent betrieben. Die ersten Fotos schon 1982 gemacht, aber dann leider
wieder einschlafen lassen. In Bezug auf das Bahndings der Fehler meines Lebens...
Zurück zum Thema....
Viele Loks wurden im für mich schnell erreichbaren Espenhain verschrottet und so wurde auch dort hin und weder mal geschaut, was sich so tat. Nachfolgend
von dort mal einige Bilder. Sicher nichts für die Liebhaber der bunten Vectrons oder Traxxe, aber vieleicht interessant für Altlok-Liebhaber wie mich.
Sicher auch nichts für Fans von HQ-Fotos, aber das sollte inzwischen ja bekannt sein.....


Espenhain im März 2002. Zahlreiche Russen müssen wohl nebenan nicht fotografierbar zwischen Waggons gestanden haben.


Im April 2002 warteten auch zahlreiche Ost- und West-V60 auf ihr Ende. Da Güter Dank MORA-C vermehrt über die Straße rollten, wurden die auch nicht mehr gebraucht.


Im September 2002 waren die V60 längst weg und weitere zu verschrottende 219 aus Erfurt oder Gera (woher eigentlich) eingetroffen.


Am 29. Dezember waren die Gleise im Espenhainer Güterbahnhof auch nicht leer.


Im Januar 2003 war der Güterbahnhof wohl voll und die langen Reihen wurden auf dem Gelände des ehemaligen Kraftwerkes Thierbach abgestellt. 219 016 führt eine
lange Reihe Rumänen und Rennrussen an.


Für mich bis heute unverständlich, die zahlreichen fast HU-frischen 234er in der Schrottreihe. Als Beispiel 234 166. REV: August 2000 -- Z: März 2002...


.... oder 234 578, REV: 29.03.2001 -- Z: 29.10.2002, Eventuell interessierte Private waren damals noch mit aus Polen oder Tschechien beschafften Taigatrommeln unterwegs...


Januar 2003: Verdeckt von 219 036 die 219 194 am Zerlegeplatz angekommen.


Meist war der Blick von außerhalb des Geländes auf den Zerlegeplatz verdeckt. Im Sommer 2003 gelang aber mal ein Blick auf die in Zerlegung befindliche 219 073.
So stehts jedenfalls in meinen Aufzeichnungen.

Mal noch eine Spielerei mit einer aus sieben Einzelfotos zusammen gesetzten Panoramaaufnahme vom Januar 2003. Leider fehlt inzwischen ein im Moment
auch nicht aufzutreibendes Foto.





Und als Bonus nochwas aus besseren Tagen der auch irgendwo im Beitag zu sehenden 219 016.


Roßwein im Juni 2002. 219 016 kam gerade mit einer RB aus Meißen in Roßwein an, wo der Personalwechsel per Taxi erfolgte.

Wie bisher im historischen Bereich von mir gewohnt, Scans von Farbfotos.

Sollte es mal wieder einen historischen Beitrag von mir geben, dann vielleicht auch wieder mit erfreulicheren Bildern.

Gruß

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz