#1 Jahresrückblick 2017 aufs Streckennetz der Erzgebirgsbahn in 28 Bildern von sschmidt12 25.12.2017 18:18

avatar

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu ich möchte zunächst eine statistische Auswertung den Bildern voran stellen. Ich weiß, es dauert noch einige Tage, trotzdem gibt es von mir nun mal die statistische Auswertung des Bahnbetriebes auf dem Netz der Erzgebirgsbahn im Jahr 2017, auch wenn es in diesem Jahr noch 3 Sonderleistungen geben wird, es sind aber lediglich Triebwagen der Erzgebirgsbahn bzw. die Rückführung der 52 8079 nach Dresden. Diese 3 Sonderleistungen habe ich bereits mit eingearbeitet.

Alle Angaben basieren dabei auf die Sichtungen der vielen Hobbykollegen und von mir. Alle Angaben und statistischen Errechnungen sind natürlich ohne Gewähr und nicht repräsentativ. An dieser Stelle aber ein großer Dank an alle, die sich am Forum beteiligen und diese Statistik überhaupt erst möglich machen.

Folgende Lokomotiven und Triebwagen waren im Jahr 2017 auf dem Streckennetz der Erzgebirgsbahn (Ohne Abschnitt Chemnitz Hbf – Chemnitz Süd) unterwegs:

Dieselloks

- V300 (233 233, 232 589, 232 093, 233 285, 132 109, 232 472, 132 334, 232 280)
- V200 (V200 033, 221 145, 120 274)
- V180 (118 770)
- V160 (225 100, 218 392, 218 480, 218 390, 215 001, 218 467)
- V100 (112 703, 204 237, 112 565, 204 022, 204 036, 204 311, 204 013, 112 708, 204 044, 203 843, 112 331, 204 011, 203 153, 204 031, 201 101, 203 114)
- V90 (diverse von DB Schenker)
- V60 (346 025)
- Gravita (diverse 261 von DB Schenker)
- Sonstige (107 018, 223 152, 223 031, V36 274, 246 049, 247 903, T435 0145, T435 0554)

Dampfloks

- 50 3616, 50 3648, 52 8079, 52 8131, 86 1333, 91 6580, 01 0509

Triebwagen

- Desiro (diverse von der EGB)
- Ferkeltaxen (171 132, 172 171, 172 760, 772 155, 972 771, 772 312)
- Citylink (690 435)
- Uerdinger Triebwagen (725 002, 726 002)
- Sonstige (FEG 650 055, M 152 0002+Beiwagen, VT 514 CB, VT 56 VGB, VT 14 VGB, 670 002)

Insgesamt waren somit im Jahr 2017 (zzgl DB 642, 261, 294) 64 verschiedene Lokomotiven und Triebwagen auf dem Netz der Erzgebirgsbahn unterwegs. Darunter waren 45 Dieselloks, 7 Dampfloks und 15 Triebwagen.
Mit insgesamt 16 verschiedenen Ost-V100, die in unserer Region tätig waren, ist die V100 am stärksten vertreten. Was besonders auffällt, der Anteil der Gravita-Einsätze ist deutlich geringer und somit war an der Übergabe
Grünstädtel bzw. Aue Nickelhütte mehr die 294 anzutreffen.

Im Vergleich zu den Vorjahren ist die Triebfahrzeugvielfalt angestiegen, wobei man den kleinen Aufwärtstrend hier sieht (2011: 48 // 2012: 52 // 2013: 54 // 2014: 54 // 2015: 57 // 2017: 64).
Besonders erwähnenswert sind dabei im Jahr 2017 natürlich die beiden Holzverladungen in Pockau-Lengefeld, wo 2 neue Lokomotiven und Baureihen im Erzgebirge begrüßt werden konnten, nämlich 223 031 und 221 145.

Im Jahr 2017 verkehrten an insgesamt 136 Tagen Sonderleistungen auf dem Netz der Erzgebirgsbahn.
Dabei waren die Monate März und November (mit nur je 2 bzw 6 Tagen mit Sonderleistungen) die verkehrsschwächsten Monate. Mit insgesamt 20 Tagen mit Sonderleistungen war in diesem Jahr erneut der Mai der verkehrsstärkste Monat, genau wie im Jahr 2015.

Im Vergleich zu den Vorjahren liegt diese Anzahl im vollkommen normalen Bereich (2010: 159 // 2011: 114 // 2012: 152 // 2013: 125 // 2014: 124 // 2015: 134 // 2017: 136). Auch erwähnenswert ist es, dass es im Jahr 2015 endlich wieder Spurlok- oder Schneepflug/Schneeschleuder-Fahrten gab, somit kann man 2017 auch schon fast als verkehrsreiches Jahr bezeichnen.

In diesem Sinne wünsche ich Allen ein gutes Jahr 2018 und natürlich viele Sonderleistungen im Erzgebirge und nun möchte ich noch einen aus 28 Bildern bestehenden Jahresrückblick zeigen.

Januar 2017

Im ersten Monat des Jahres gab es allerhand Schnee und wir konnten endlich wieder mal Schneepflugfahrten und auch neu die Schneeschleuder erleben. Am 06.01.2017
kam der Auer Schneepflug SPM 308 und die MTEG 204 237 zum Einsatz. Gefahren wurde von Aue nach Johanngeorgenstadt, von hier zurück bis Thalheim und von da nach
Aue, stellvertretend ein Bild aus Thalheim



Da es immer mehr geschneit hatte, kam am 15.01.2017 die DB Fräse BA 833 aus Chemnitz zum Einsatz, zusammen mit der MTEG 112 703 ein herrliches Gespann. Über die CA
ging es nach Aue und weiter nach Johanngeorgenstadt, am Bahnübergang in Schwarzenberg-Neuwelt gesellte sich sogar die Sonne dazu



Februar 2017

Am 15.02.2017 gabs bei Sonnenschein, Schneeresten und plus 8°C den ersten Militärzug des Jahres zur Verladung in Marienberg. Dabei wurden 17 unbeladene Wagen mit 233 233
von Zwickau nach Marienberg gebracht, die berg- und talreiche Gegend bekommt im Februar nicht viel Licht, deshalb war ich froh, das in Rittersberg das Licht wieder passte



Nur 10 Tage später gab es eine Deutschlandreise mit einem Sonderzug von IGE Erlebnisreisen, am 25.02.2017 streifte dieser Zug auch meine Heimat. Von Hof kommend mit der 50 3648
bis Zwickau, ging es ab Zwickau mit doppelter Kraft, also der 50 3648 und der Vorpannlok 52 8131 über Annaberg und bis Chemnitz, in Bad Schlema erwarte ich den Sonderzug



März 2017

Der dritte Monat brachte keine großen Sonderleistungen, stellvertretend dieses Bild am verregneten 18.03.2017, als die 3 bekannten EAB-Ferkel von Schwarzenberg nach
Adorf (Vogtl) überführt wurden, nicht als Leerzug, sondern als Reisezug. Ich entschied ich mich für die lange Gerade im Auer Ortsteil Alberoda



Planmässig verkehrt 2 mal wöchentlich die Übergabe nach Grünstädtel und nach Aue, 4 Tage vor der Ferkel-Überführung war ich an der Nickelhütte in Aue, nachdem das Signal
"frei" zeigte, gings für 294 907 mit ihren 4 Wagen bereits gegen 9.20 Uhr ab Aue zurück nach Zwickau



April 2017

Am 10.04.2017 brachte 50 3648 die VSE-Wagen zurück, welche zum Dresdner Dampfloktreffen zum Einsatz kamen, hier erwartet an der Zwönitzer Steigung



Das "Erzgebirgsstübel" unter Regie von Herrn Menzel veranstaltete am 15.04.2017 eine Osterfahrt von Chemnitz nach Walthersdorf, zum Einsatz kam 642 055 und 642 196 der Erzgebirgsbahn.
Hier ist der Sonderzug in Raschau zu sehen, wo es bereits grünt und blüht, der Garten im Vordergrund und die Ortskulisse als Hintergrund gefiel mir recht gut



Mai 2017

In der Presse wurde es groß angekündigt und am 03.05.2017 war es soweit, in Pockau-Lengefeld wurde Holz verladen, um dann auf der Schiene nach Bayern zu fahren.
In Höhe des ehemaligen Bw war die Brücke für einen Blick von oben schön, 223 031 zog Richtung Marienberg raus bis zur Stahlbrücke der Bahnlinie



Auch gab es im Jahr 2017 wieder Bauarbeiten, wie z.B. vom 02.-19.05.2017, als bei Annaberg das Gleis, die Schwellen und der Schotter gewechselt wurde. Stellvertretend
ein Bild von der Rückführung des Leerschotterzuges von Annaberg nach Zwickau, welche u.a. über die BSg führte, auch wenn die Sonne in Scheibenberg weg war, der
Zug ist schon mal eine Seltenheit auf der BSg-Linie



Sorry, es gibt im Monat Mai, dem verkehrsreichsten des Jahres, auch ein Bild mehr, denn der "Giftspritzzug" fuhr am 23.05.2017 eine schöne Runde mit der 112 565, von Zwickau aus
ging es über Schwarzenberg, Annaberg, Zschopau nach Chemnitz, von hier über die CA nach Aue und von Aue zurück nach Zwickau. Wunschmotiv war auch dieser Bogen in der
Steigung von Walthersdorf nach Sehma



Juni 2017

Wer hätte das gedacht, das es am 06./07.06.2017 eine kurzfristig angesetzte Holzverladung gibt, schon die zweite in diesem Jahr, wegen Bauarbeiten in Freiberg wurde wohl die
Verladung kurzerhand nach Pockau verfrachtet, was die Anwohner, aber auch einige Hobbyfreunde erfreute, nach der Arbeit bin ich mal hoch gefahren. Neben der zu den Schwarzenberger Eisenbahntagen hier gewesenen V200 033 war 221 145 der PEG war hier das erste Mal im Erzgebirge aber somit die zweite West V200 im Erzgebirge in diesem Jahr



Auch gab es 2017 wieder ein Wiesersehen mit dem "Anti-Drogen-Zug", nachdem der Zug 2 Tage im unteren Bahnhof von Annaberg stationiert war, ging es am 13.06.2017 auf Reise
nach Aue, wo der "Anti-Drogen-Zug" von Schulklassen und auch von der Bevölkerung besucht werden kann. Rechtzeitig zog sich der Himmel auf und die Sonne war in Schlettau sehr hilfreich



Juli 2017

Auch die EAB fand mehrmals statt, am 09.07.2017 zur Freude auch mal mit der 112 565, an diesem Sonntag gabs auch wieder 2 Umläufe, für dieses Bild hinter Walthersdorf in der Steigung
gen Sehma habe ich mich für den Rückblick entschieden



Am 13.07.2017 gab es einen Funkmesszug, eine recht bunte, aber seltene Fuhre, in Aue zu bestaunen, die MEG-farbene V100 machte sich gut, 218 390 war defekt und lief kalt mit



August 2017

Am 08.08.2017 fuhr "Alma" zum ersten Mal auf der BSg fuhr, so war es für mich wichtig, die Kreuzung mit dem Messzug in Markersbach zu dokumentieren



Der 20.August 2017 brachte eine sehr schöne Fahrt mit ungewöhnlicher Lokbespannung und mal ganz ohne Trubel an der Strecke, 107 018 war zum Betriebsausflug einige Tage vorher in
Schwarzenberg gestartet und brachte gleich eine Schwesterlok mit nach Schwarzenberg, in Pernink wurde aufs Viadukt zurück gesetzt und dann eine Scheineinfahrt inszeniert



September 2017

Die MEG hat jedes Jahr im September ihre Mitarbeiterausfahrt und mietet dazu den VSE Zug an, 218 467 der MEG war es dann am 19.09.2017, die den Leerzug zurück brachte,
in schöner Herbstlandschaft am Schlemaer Wehr wurde das Bild gemacht



Den Abschluß der EAB-Saison machte 86 1333 der PRESS und der VSE-Museumszug, am 30.09.2017 in Sehma vor feiner Kulisse



Oktober 2017

Am 12.10.2017 war der Stopfexpress der Bahnbaugruppe auf der BSg unterwegs, zwischen Viadukt Markersbach und Waldgebiet Scheibenberg. Da die Bahnbaugruppe vor einigen Jahren
schon mal über die BSg abreisen wollte, aber in der Schwimmbadkurve hängen blieb, ging man diesmal auf Nummer sicher und bestellte sich bei der PRESS eine Lok zur Schubunterstützung.
Die Lok blieb den ganzen Tag in der Nähe der Stopfe und brachte diese auch wieder zurück bis Schwarzenberg. Ein Bild aus Markersbach



2 Tage später das Viadukt in Markersbach mal aus dieser Sichtweise, als 52 8079 den Sonderzug durchs Erzgebirge brachte



Ausnahmsweise auch im Oktober ein drittes Bild, für die Brotbüchse hab auf die 52 auf der CA verzichtet, M 152 0002 mit Beiwagen von Krima nach Cranzahl



November 2017

Der Monat November gilt meist als trist und grau, so entstanden hier auch nicht viele Bilder, aber die Erzgebirgsbahn stellvertretend am 04.11.2017, hier die Einfahrt der RB 23859
am noch frostigen frühen Morgen, 642 056 kam aus Zwickau



am 16.11.2017 kam mir 642 700 als RB 23865 in Breitenbrunn entgegen



Dezember 2017

Am 1. Advent fand die traditionelle 1. Lichtelfahrt von Sylvio Köstner statt, nach erfolgter HU kann das Trio wieder auf Reisen gehen. In Raschau unterhalb des Ankerwegs gab es sogar mal Sonne



Am 16.12.2017 stattete viele Sonderzüge dem Erzgebirge einen Besuch ab, auch wenns durch Schäden und Verspätungen etwas durcheinander ging. Den Anfang machte der PRESS-Sonderzug von Chemnitz nach Annaberg mit 86 1333 und der 112 565 als Schublok. in Markersbach war wenigstens der Hintergrund passend zum Dezember weiß



Die letzte Kohle für die Fichtelbergbahn in diesem Jahr wurde am 18.12.2017 gebracht und einen Tag später entladen. Dazu war 112 565 eingeteilt und hatte 4 neu lackierte Es-Wagen der PRESS und 4 Res am Haken, also am Muff machten sich die Es wirklich sehr gut...............hier nun bot sich dieser Blick auf die bereits entladenen Es-Wagen



4 Tage vor Heilig-Abend, noch lag etwas Schnee, gab es bei der Erzgebirgsbahn eine schöne Schneepflugfahrt, von Glauchau kam 112 565 Lz nach Aue und 7.11 Uhr gings zunächst bis Johanngeorgenstadt, da war es aber für Bilder noch zu dunkel. Die Rückfahrt von Johanngeorgenstadt nach Schwarzenberg erwartete ich an der Stahlbrücke am Eisenwerk Erla



Upps, das waren auch im Dezember 2 Bilder mehr wie gewollt, ich hoffe ihr könnt mir verzeihen und der Rückblick findet etwas Gefallen. Ich wünsche allen Eisenbahnfreunden noch
schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018, VG Steffen

#2 RE: Jahresrückblick 2017 aufs Streckennetz der Erzgebirgsbahn in 28 Bildern von vogtlandbahner02 25.12.2017 18:27

avatar

Sehr schöne Bilder-Auswahl

VG Oliver

#3 RE: Jahresrückblick 2017 aufs Streckennetz der Erzgebirgsbahn in 28 Bildern von tt-bahner 25.12.2017 19:57

Hallo

Ich schließe mich mal an, schöne Bilder. Schon erstaunlich was es doch noch so im Erzgebirge zu sehen gibt, wenn man die entsprechenden Infos hat.

In der Statistik der 2017 im Erzgebirge gewesenen V300 gäbe es übrigens noch die 232 280 zu ergänzen.


Falkenau am 23.07.17

Bist du dir sicher, dass sich die Anwohner in Pockau über die Holzverladung gefreut haben? Heutzutage wird doch in Deutschland gleich eine Bürgerinitiative
gegründet die dagegen protestiert, wenn irgendwo einige Zeit ungenutzte Bahnanlagen wieder genutzt werden oder genutzt werden sollen, wie aktuell gerade
beim Bahnhof Bad Schandau Ost.

Gruß

#4 RE: Jahresrückblick 2017 aufs Streckennetz der Erzgebirgsbahn in 28 Bildern von sschmidt12 25.12.2017 20:06

avatar

Hallo Andre,

Danke für deine Ergänzung zur 232 280, hab das gleich noch in die Statistik eingearbeitet, hatte zwar die Lok abgestellt am Zug in Marienberg gesehen.

Zu deiner Frage "Bist du dir sicher, dass sich die Anwohner in Pockau über die Holzverladung gefreut haben?" - Dies kann ich bejahen, denn während ich oben war, kam ich mit einigen Anwohnern ins Gespräche, die sich positiv dazu geäußert haben.

VG Steffen

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz