#1 Dampf, Diesel und Strom am heutigen Samstag von 140 008-6 24.03.2018 14:19

avatar

Hallo.

Am heutigen Vormittag war einiges unterwegs in Westsachsen. Zunächst waren 35 1097 und 118 770 mit einem Sonderzug in Richtung Vogtland unterwegs, um anschließend das Erzgebirge zu umrunden.

DPE 95953 in Niederlungwitz:


35 1097 und 118 770 in Niederlungwitz by Nils Floß, auf Flickr


35 1097 und 118 770 in Niederlungwitz by Nils Floß, auf Flickr


Danach ging es nach Oberrothenbach, wo 362 612 mit EK 53507 von Mosel nach Zwickau fuhr:


362 612 in Oberrothenbach by Nils Floß, auf Flickr


Aufgrund eines Schadens an 35 1097 führte ab Glauchau 118 770, welche den Sonderzug anschließend mit +25 durch Oberrothenbach zog:


118 770 und 35 1097 in Oberrothenbach by Nils Floß, auf Flickr


Danach stand noch ein Holzzug aus Freiberg auf dem Programm. Dieser wurde eine Stunde später von 193 831 durch Schönbörnchen gezogen. Trotz einer Fotowolke blieben zumindest die Lok und die ersten Wagen beleuchtet:


193 831 in Glauchau by Nils Floß, auf Flickr


Anschließend zog 145 038 recht unerwartet den GA 52814 über die Flutrinnenbrücke, welcher mit ca. -60 unterwegs war:


145 038 in Glauchau by Nils Floß, auf Flickr


Den Abschluss bildete 245 010, welche 628 425 nach Chemnitz beförderte. Diesmal ging leider die Wolke als Sieger hervor:


245 010 und 628 425 in Glauchau by Nils Floß, auf Flickr


Grüße an alle unterwegs getroffenen!

#2 RE: Dampf, Diesel und Strom am heutigen Samstag von sschmidt12 25.03.2018 13:02

avatar

Am gestrigen Samstag, 24.03.2018, war am Vormittag in recht kurzer Zeit, allerhand los, also allerhand in Bezug auf die DW, die ja sonst nicht so
sehr von Sonderleistungen bzw. Güterzügen berfahren wird, also gings nach dem Frühstück erstmal nach Mosel.

zum "Testen" erstmal der RE nach Hof



danach sollte eigentlich der Sonderzug der IG 58 3047 e.V, Glauchau fahren, kam aber nicht, dafür jedoch 362 612 mit der Übergabe Mosel-Zwickau



etwas später und ab Glauchau mit der 118 770 als Vorpann kam dann der Sonderzug Dresden-Chomutov



aus Zwickau kam dann die Lok für den 14-er, es konnte ja nur eine 145 sein, 145 038



noch ne Lz, 362 612 kam auch von Zwickau nach Mosel zurück



da früh die 193 831 Lz gen Freiberg fuhr, konnte die dort nur einen beladenen Holzzug holen, dem war auch so zu unserer Freude



aus Mühldorf war eine 245 mit einem 628 dran gemeldet, die jedoch aufgrund von Jugendlichen auf der Göltzschtalbrücke zum Halten kam, denn die Strecke
wurde kurzzeitig gesperrt, das ermöglichte uns jedoch zum Umsetzen nach St. Egidien, wo jetzt das Licht auch passte, als erstes kam 145 038 mit dem
GA 52814 gen Braunschweig, welcher durch baubedingte Sperrung über Chemnitz-Riesa fuhr



kurz danach folgte die 245 010 mit dem 628 gen Chemnitz



VG Steffen

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz