#1 Im Saaletal zwischen Jena und Kahla von schmiddl 25.09.2018 13:41

avatar

Am Samstag den 22.09.2018 ging es nach Jena zum 3. Ligaspiel gegen FC Kaiserslautern. Trotz der kühlen Temperaturen und den auflebenden Wind des herannahenden Sturmtiefs Fabienne, starteten wir früh zeitig um nochmal im Saaletal zu schauen was am Zugverkehr vor die Linse kommt.

Ziel war Schöps, welches nicht zu weit weg von Jena liegt um auch noch pünktlich im Stadion zu sein.

Früh gegen 9Uhr war sogar noch ein wenig Sonne im Spiel so konnte der IC in Richtung Nürnberg mit Steuerwagenvoraus und Schiebender BR 120 noch im Morgensonnenlicht eingefangen werden.



Wenig Später ging die Schranke erneut zu, ein Regionalexpress oder der gleichen sollte zu dieser Zeit nicht kommen. Signal in der Ferne in Richtung Jena sprang auf grün.
Dann kam ein Mischer mit einer 155 013 um die Ecke gefahren.



AUs Großkorbetha wurde ein Mischer mit der Neueren Generation an Elok gemeldet. Hoffnung das er das Saaletal entlang fährt blieb bestehen. Nach gut einer Stunde nach der Meldung aus Großkorbetha passierte die 187 124 mit dem Mischer in Richtung Saalfeld, Schöps bei Kahla.



Nach mehreren Hamsterbacken kam dann ein Werbevectron mit Schiebewandwagenzug vorbei. Der DGS 46706 von Verona war auf dem Weg Rostock mit der 193 551 von TX Logistik.



Zuvor kam noch ein Kesselzug mit 187 506 und 187 507 aus Richtung Saalfeld. Die Modernen Eloks gehöhren der Gesellschaft Akiem an.



Nach dem Spiel ging es nochmal raus bis Rothenstein, da noch ein KLV gemeldet wurde.
Erstaunt da dieser auch aus Richtung Saalfeld kam wieder mit der 193 551 als Zuglok und wohl einer kaputten 185 408 ebenfalls TX Logistik.
Dieser KLV als DGS 43144 war auch auf dem Weg von Verona nach Rostock Seehafen.



Danach fuhren wir noch zum Abendessen nach Jena zum Altstadtfest.

Gruß an getroffene und Dank an alle Meldungen aus Saalfeld und Großkorbetha.

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz