#1 [PL] Rot-weiß und orange/grün/gelb - Die Farben des Ostens (28B.) von Taigatrommel 19.10.2018 22:02

avatar

Hallo zusammen,

zum Abschluss der letzten größeren sonnigen Phase bei uns, möchte ich mich nochmal zum Thema Auslandsaktivitäten melden, da es hier in den letzten Wochen eniges zu erleben gab.
Erster Besuch galt aber den ID 232ern rund um Wegliniec, deren Hauptaufgabengebiet ja auf den Kalkverkehr gefallen ist. Mit einer neuen Kalkladung ins Kraftwerk Turosow rollt hier 232 253 auf die Abzweigstelle Wilka zu. Dort trennt sich die Strecke aus Richtung Zgorzelec auf. Während man einerseits in den polnisch/tschechischen Grenzbahnhof Zawidow fahren kann, kann man andererseits auch weiter dem Neißetal gen Süden folgen, um dann unweit der deutschen Grenze am Kraftwerk anzukommen:



Desweiteren rollte in letzter Zeit trotz anhaltender warmer Phase der altbekannte Gipszug Großkorbetha - Küchwald wieder mit 232. Ein besonderes Schmankerl war daher 232 079, die hier bei Himmelhartha gen Leipzig davonheult:



Der kurzfristiige Ausflug in die Lausitz wurde erst am Nachmittag gekrönt, 232 092 heulte in Spree mit einem Kali in Richtung Polen. Einen Tag später fielen die Telegrafenleitungen, Glück gehabt:



Auch einem der letzten beiden verbliebenen Exemplare des Krabbenkutters bei PKP Cargo wurde ein Besuch abgestattet. Rund um Wegliniec ist derzeit ST43 355 Dauerbrenner. Hier erreicht sie mit einer leeren Eas-Orgie den Verladebahnhof Lesna/Marktlissa. Die Strecke, die ab Luban/Lauban hierher abzweigt, dient nur noch dem Güterverkehr:



Bei der Rückfahrt mit einnem beladenen Zugteil rückt sie nochmal etwas ins Abendlicht bei Koscielnik, kurz vor Luban:



Anschließend nächster Besuch beim Gips, Lieblingslok 280 war ja vorgemeldet. Diesmal die andere Variante von Himmelhartha:



Nun sind wir endgültig dort angekommen, wo wir uns die nächsten Tage aufhalten wollten, Zary-Zagan. Der abklingende Güterverkehr zur Grenzübergang Forst sollte nochmal verewigt werden.
SU46-035 kam nachmittags aber von Glogow mit einem Zug daher und hatte zum Personalwechsel in Zagan gehalten. Nach einiger Zwischenzeit ging es schließlich weiter gen Wegliniec, der Herbst war im vollem Gange:



Auch das Unikat, ST46.01, traute sich in die Herbstsonne, hatte sie doch gemischte Frachten aus Forst für Tarnowski Gory geholt. Nach Nahverkehrskreuzung in Zary fährt sie mit ihrem Zug in Richtung Wegliniec aus:



Wir warteten aber noch auf unser Ziel, der umgeleitete Kali nach Brzeg Dolny. 232 045 machte eine sehr gute Figur, als sie die Einfahrsignale Zary aus Richtung Zagan mit ihrer langen Wagenschlange passiert:



Eine Verfolgung nach Süden ist aufgrund des Nahverkehrs problemlos auch über die Landstraße möglich. In Rokitki/Reisicht geht es auf Hp1 durch den Bahnhof:



Das Warten auf die Gegenleistung in Milkowice lies einen kurzen Abstecher zu SU46-047 zu, die passenderweise gefahren kam. Mit einem Zug aus Glogow nach Wegliniec passiert sie hier den Bahnhof Niegoslawice. Diese Strecke dient nur noch allein dem Güterverkehr und wird extra dafür täglich besetzt:



Am späten Nachmittag fand sich dann ein EKO-Stahl für die 045, den sie zurück nach Deutschland mitnehmen sollte. Bei Malomice röhrt sie Richtung Norden:



Der nächste Tag hielt den Sonntagsope bereit, den 232 005 diesmal zur Kreuzung in Rokitki hereinbringt:



Kulturzug, klingt bissl wie "Kulturbeidl", aber so gesehen ist der 628 auf dieser Relation schon etwas besonderes. Hier kurz vor Milkowice, er war dem Opelzug nach Süden gefolgt:



Vom einst so großen Bahnhof Zagan zeugen nur noch die Gleisanlagen, der Rest liegt im Argen. 232 658 bringt einige Tage später den Opel hierdurch, während links der Wasserturm noch von Dampflokzeiten zeugt:



Natürlich wurde wieder verfolgt, diesma klickte esl an der Ausfahrt Rokitki:



Die Rückleistung lag diesmal gut im Plan, gemischte Fracht aus Wrozlaw/Breslau nach Seddin. Mit dieser Fuhre passiert der Zug schließlich den Hp Sieniawa Zarska, zwischen Zary und Forst gelegen:



Am Abend dann noch eine Überraschung, CTL Tamara mit einem Kesselzug für Zary am Einfahrsignal. Eigentlich wartete ich auf etwas anderes, war dann aber dennoch sehr angetan:



Der nächste Tag versprach keine Umleiterleistung aus Deutschland von DB Cargo, dafür aber einen Morgenzug aus Forst. ST46.01 rauscht mit ihrem Leerkoks durch den Bahnhof Tuplice, letzte größere Betriebsstelle vor der deutschen Grenze:



Dank des Haltes an der Einfahrt Zary konnte ich den Zug auch nochmal von der Straßenbrücke aus erlegen:



Nach dem Personanverkehr hatte der Zug dann auch eine Lücke für die Fahrt nach Wegliniec bekommen, erneut an der Ausfahrt aufgenommen:



Etwas ein Notschuss, aber dennoch ganz ansehnlich, präsentierte sich SU46.-029, die sich mit 40x Eas von Glogow auf den Weg nach Zagan gemacht hatte, hier am Einfahrvorsignal Zagan:



Darauf hatte ich eigentlich gewartet, klangheimlich hatte sich PMT M62 1186 nach Zagan gemosert, mit Chemiekesseln. Nachdem ich gecheckt hatte, wohin die Lok umgesetzt hatte, dauerte es nicht mehr lange und in der nächsten Nahverkehrslücke verlies die Gute das Zaganer Stadtgebiet gen Süden, auch in Polen kann es "ab und zu" mal fix gehen:



10min vor Lichtaus dann auch wieder die Einfahrt Zary am Nachmittag, 232 128 hatte mit ihrem Zug vor dem BÜ gehalten, weil man die Durchfahrt noch nicht gewähren konnte. Nach kurzer Zeit ging es dann weiter nach Deutschland:



Mein letzter Tag in Polen begann dann nördlich Zary in Bieniow, wo Donnerstag gern mal ein Zementzug durchfährt, um das Zementwerk Nowogrod Bobrzanski zu bedienen. SU46-029 und 023 bringen schließlich den Zug durch den schmucken Bahnhof. Auch seltener ist der Zug mit 2xSU´s bespannt, befinden sich doch hier gerade 1/3 des Gesamtbestandes an SU46 in PL am Zug:



Auch ST43 355 kam wieder ins Spiel. Mit einem kleinen Übergabezug nach Glogow fährt die Maschine hier durch den Bahnhof Zagan:



Der Opel nach Gliwice war an diesem Tag sehr spät dran und kam erst zum frühen Nachmittag durch Zagan, ebenfalls wieder mit der 232 128:



Letztes Bild des Ausfluges war dann der Leerzement aus Nowogrod Bobrzanski nach Zagan. Während SU46-029 an der Spitze ist, läuft 023 hinter den Zementwagen mit weiteren 10 beladenen Eas voller Holz am Schluss mit:



So, das wars erstmal wieder. Viel schöner konnte der sonnige Oktober nicht mehr werden.

Gruß

Toni

#2 RE: [PL] Rot-weiß und orange/grün/gelb - Die Farben des Ostens (28B.) von mario475111 20.10.2018 07:54

avatar

...was will man da schreiben " großes Kino" .....danke fürs zeigen.
MfG
Mario

#3 RE: [PL] Rot-weiß und orange/grün/gelb - Die Farben des Ostens (28B.) von Hans-Jürgen Warg 20.10.2018 13:23

avatar

Gr0ße Klasse!


Grüße

#4 RE: [PL] Rot-weiß und orange/grün/gelb - Die Farben des Ostens (28B.) von FMT 20.10.2018 22:23

dziękuję bardzo

#5 RE: [PL] Rot-weiß und orange/grün/gelb - Die Farben des Ostens (28B.) von vogtlandbahner02 21.10.2018 11:40

avatar

Sehr schön 👍👍

#6 RE: [PL] Rot-weiß und orange/grün/gelb - Die Farben des Ostens (28B.) von RMC 21.10.2018 13:32

avatar

Tolle Bilder. Aber du magst wohl keine Kekse ;-))))? (079, 280 ;-))

#7 RE: [PL] Rot-weiß und orange/grün/gelb - Die Farben des Ostens (28B.) von BR232088 21.10.2018 22:00

avatar

Einfach nur klasse. Man kann sich einfach nicht satt sehen. Einzig und allein das Foto aus Marktlissa/Lesna mag mir nicht so recht zusagen, da gefällt mir die Auslösung von Paul deutlich besser. Dennoch wirklich hervorragend!

Gruß

Roman

#8 RE: [PL] Rot-weiß und orange/grün/gelb - Die Farben des Ostens (28B.) von br285 22.10.2018 14:46

avatar

Lupenreine Aufnahmen! Danke für das Zeigen!!! Nur bedanken drücken reicht hier nicht aus.... TOP!

#9 RE: [PL] Rot-weiß und orange/grün/gelb - Die Farben des Ostens (28B.) von Claus Wolf 27.10.2018 23:06

avatar

WUNDERBAR!!! Danke fürs Zeigen!!

VG

#10 RE: [PL] Rot-weiß und orange/grün/gelb - Die Farben des Ostens (28B.) von ingo118 28.10.2018 19:05

avatar

Großartige Bilder. Gefällt mir sehr gut.

Gruß Ingo118

#11 RE: [PL] Rot-weiß und orange/grün/gelb - Die Farben des Ostens (28B.) von herzstueckig 12.11.2018 18:42

avatar

Auch wenn ich spät dran bin... Fett abgeräumt Toni :-)

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz