#1 Fahrt mit der Transib Teil 6 - die alte Baikalbahn gen Norden. von Interregio 20.12.2019 21:16

Am frühen morgen waren wir bereits mit unseren Sonderzug auf der alten Trasse entlang des Südwestufers des Baikalsees unterwegs. Wir hatten einen unglaublich schönen sonnigen Tag - die Temperaturen lagen zwischen 10 und 15 Grad. Auch wenn dieser Streckenabschnitt nur kurz für die Transib genutzt wurde - ist er doch einer der reizvollsten. Auch wenn auf diesem Streckenabschnitt nurnoch wenige Ausflugszüge fahren - empfehle ich sie jedem, der den Baikal besucht !



Die Strecke hat mehrere Kunstbauten und war ursprünglich zweigleisig - ist aber aufgrund des wenigen Verkehrs schon lang zurückgebaut worden. Interessant ist aber doch, das hier unser ganzer Zug fahren konnte.




Kreuzungshalt

Für die 89 Kilometer vom Abzweig an der Transib bis zu Port Baikal haben wir ca 4 Stunden gebraucht - Die Zeit verging am Fenster wie im Flug!


In Port Baikal gibt es ein Heimatmuseum - hier ist auch eine Modellanlage wie früher die Züge auf 2 Baikalfähren verladen wurden.


interessantes Detail - wer weiß, wo dieser Wagen herkommt...


Während einer Bootsfahrt auf dem See konnte die Denkmallok mit dem Zugende festgehalten werden. Der letzte Wagen ist die "Mannschaftskajüte"

#2 RE: Fahrt mit der Transib Teil 6 - die alte Baikalbahn gen Norden. von IR-2668 Vogtland 21.12.2019 00:30

avatar

Hallo, schöne Bilder.

Wie habt ihr das mit dem Visum für Russland gemacht?
Was kostet ein Visum (Tourist)

#3 RE: Fahrt mit der Transib Teil 6 - die alte Baikalbahn gen Norden. von Interregio 21.12.2019 09:59

Das Visum haben wir gleich über den Reiseveranstalter mit machenlassen - es kostet nocheinmal um die 100 Euro.

#4 RE: Fahrt mit der Transib Teil 6 - die alte Baikalbahn gen Norden. von Bärenteich 21.12.2019 13:36

avatar

Hallo,
sicher sehr schön.
Es fahren wohl nur noch Touristenzüge auf dieser Strecke am See direkt, wobei auch nicht alle als Transsibirische Eisenbahn bezeichnet Züge dort langfahren, sondern eine andere Strecke nehmen.
Oder habe ich das falsch beobachtet.

Am "Kreuzungshalt" war auch regionaler Verkehr zu beobachten oder war das auch eine Tourifuhre.

Grüße vom Bärenteich

#5 RE: Fahrt mit der Transib Teil 6 - die alte Baikalbahn gen Norden. von Interregio 21.12.2019 22:11

Laut einem mir vorliegenden Reiseführer gibt es pro Tag einen Linienzug für Einheimische (an dieser Seite befindet sich keine Straße) und Wanderer, welcher an Wochenenden und zur Saison auf 2 verstärkt wird. Desweiteren gibt es das Angebot des Krugobaikalka express (Touristenzug) sowie nach Absprache einen Dampfzug der RZD.

Bei dem Zug am Kreuzungshalt müsste es sich um den normalen Linienzug gehandelt haben.

Hier ein kleiner Auszug aus dem Reiseführer ein kleiner Auszug:

Bei Irkuktsker Studenten, Kletter - und Wanderfreunden ist es sehr beliebt auf den Schienen der alten Baikalbahn zu wandern.(Der eine Zug ,der pro Tag vorbeikommt fährt so langsam, dass das Risiko hier denkbar gering ist)

Davon mal noch ein Bild aus dem Zug.

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz