#1 5 Tage Slowakeirundfahrt - prügeln, gruseliger Panzerzug, Wind und eine fatale Fehlentscheidung! von Claus Wolf 12.04.2020 13:44

avatar

Moin,

so kommen wir nun zum 4. Tag unserer Slowakeirundreise.

Tag 1 und der Vormittag von Tag 2 gibts hier:

5 Tage Slowakeirundfahrt [Sk] - Diesel, Breitspur, Private, weinen, Vozen und einen heftigen Wutanfall, der beinahe böse endete...alles war dabei!

Tag 2 nachmittag gibts hier:

5 Tage Slowakei - Es war alles dabei! Tag 2

Tag 3 gibts hier:

5 Tage Slowakeirundfahrt - Burggespenst, Strom und Brillen und Hectoren!! -> Tag 3 mit endlich Sonne!

Und nun Tag 4:

Am abend des 3. Tages kamen wir in Zvolen mesto an und suchten unsere Unterkunft. Die war auch schnell gefunden. Zimmer war ok.
Früh wollten wir dann unserer versprochenes Frühstück zu uns nehmen, doch es war niemand da. Anrufen hat nichts genützt, die Frau am anderen Ende konnte nur rumänisch. In der Küche war niemand. Kneipe war verrammelt. Nach einer Stunde kam dann ein Lieferant, der uns mit Händen und Füßen zu verstehen gegeben hat, dass die Küche erst 10 Uhr aufmacht. Blöd, wenn unser Zug aber 8 Uhr und irgendwas ging.

Frustriert gingen wir zum Bahnhof Zvolen mesto. Dort gab es aber ein Problem, unser Zug kam nicht. Alle Reisenden am Bahnsteig waren plötzlich verschwunden und wir haben nur den SEV-Bus von hinten gesehen. Mit unseren geringen Sprachkenntnissen konnten wir ermitteln, dass wir hier unseren Zug nicht bekommen. Mein Kumpel wollte zum Bahnhof na.st., ich wollte zu ze.st. ! Ein heftiger Streit entbrannte (mein Kumpel ist cholerisch veranlagt ) . Ich hab mich zum Glück durchgesetzt, denn Železničná stanica Zvolen war der richtige Bahnhof. Unser Zug wartete dort auf uns.

Auf dem Weg dahin konnte auch der berühmte Panzerzug noch besucht werden.







Im Hintergrund zu sehen ist das Schloss Altsohl. Wir hatten aber keine Zeit es zu besuchen.
Bei einem der Kanonenrohre hatten wir das Gefühl, dass es immer auf uns zeigt...was aber vielleicht auch am Stresslevel lag.

Wie auch immer. Im Bahnhof hatten wir noch ein bissl Zeit:







Ein paar Bilder sind entstanden.



Und das war unser Zug gen Süden mit 361 001-0.

Unser Ziel war Sturovo. Auf dem Weg dahin konnte noch T 448 0760 in Hronská Dúbrava abgelichtet werden.



In Sturovo ging mein Kumpel bissl in die Stadt und ich blieb in Bahnhofsnähe.







In der Zeit wo ich dort war, passierte aber nicht so viel.







Ein paar Bilder sind denoch entstanden. Stürmisch wars. Aber eben nur wettertechnisch, nicht eisenbahntechnisch. :-(

Dann gings mit dem EC weiter gen Bratislava. Unterwegs wären wir beinahe unplanmäßig in Nove Zamky nochmal ausgestiegen, aber ich hab mich zu spät dafür entschieden.
Da standen nämlich viele Schönheiten rum. Mist!

Nun denn, in Bratislava entstanden auch noch ein paar Fotos. Leider wars aber schon recht dunkel.













Immerhin standen die schönen Loks da.





Danach gings ins Bootel. Mein Kumpel bestand aufs Taxi, was uns nur schlappe 40 € gekostet hat...

Im Bootel sagte man uns, dass unsere Buchung nicht stimmt, es sei schon ausgebucht. Wir sollen das nächste Bootel nehmen. Das war nur halb so groß, halb so schön und natürlich teurer. Man hat sich da dezent verarscht gefühlt... . Trotz booking.com... bis heute keine Einigung...


Nun denn. Fortsetzung folgt.

CW

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz